Stiftung Warentest untersucht Pilze mit sehr hohem Vitamin-D-Gehalt

Neckarsulm, 17. Januar 2019

Fazit: Sinnvoll für alle, die nicht optimal mit Vitamin D versorgt sind.

Seit September hat Kaufland Kulturchampignons der Firma Pilzland im Sortiment. Diese haben einen sehr hohen Vitamin-D-Gehalt. Stiftung Warentest hat sie einem Schnelltest unterzogen, um zu untersuchen, ob diese Champignons halten was sie versprechen. Fazit: Die Pilze sind sinnvoll für alle, die nicht optimal mit Vitamin D versorgt sind.

Stiftung Warentest hat angemerkt, dass der Vitamin-D-Gehalt einzelner Pilze den EU-Höchstwert von 10 Mikrogramm pro 100 Gramm überschreitet. Eine Überdosis an Vitamin D jedoch unbedenklich ist. Die Angabe des Vitamin-D-Gehaltes bezieht sich auf den durchschnittlichen Vitamin-D-Gehalt der gesamten Verpackung.

Der Hinweis von Stiftung Warentest bezüglich der Kennzeichnung „Vitamin-D-Pilze“ und „Kulturchampignons“ wird umgesetzt. Im Rahmen einer Überarbeitung der Verpackung wird die Kennzeichnung gemäß der aktuellen Verordnung „UV-behandelte Pilze“ (Agaricus bisporus)“ lauten.

Vitamin-D-Gehalt in Pilzen

Wildwachsende Pilze verfügen gegenüber kultivierten Pilzen über eine hohe Menge an Vitamin D, da diese dem Sonnenlicht ausgesetzt sind. Bei kultivierten Pilzen ist der Vitamin-D-Anteil deutlich geringer. Dieser kann durch gezielte Beleuchtung mit UVB-Licht jedoch erheblich gesteigert werden. Dr. Paul Urbain, Ernährungswissenschaftler am Universitätsklinikum Freiburg, entwickelte ein Verfahren, bei denen braune Champignons kurzzeitig mit UVB-Licht beleuchtet werden. Dadurch erhöht sich der Vitamin-D-Gehalt der Pilze um das 30-Fache gegenüber herkömmlichen Champignons. Die aktuellen Untersuchungen von Stiftung Warentest bestätigen, dass dieses Verfahren zur Steigerung des Vitamin-D-Gehaltes funktioniert.

„Gerade jetzt in der dunklen Jahreszeit leiden viele Menschen unter einem Vitamin-D-Mangel. Denn der UVB-Anteil im Sonnenlicht ist zu gering für die eigene Vitamin D-Produktion in der Haut. Die Steinchampignons sind insbesondere für Vegetarier und Veganer eine ideale Möglichkeit, ihren Vitamin-D-Bedarf einfach und geschmackvoll zu decken“, so Dr. Paul Urbain. Die Champignons kommen aus Niedersachsen von der Firma Pilzland, einem langjährigen Geschäftspartner von Kaufland. Das Unternehmen baut seit 30 Jahren Pilze an und steht für innovative Lösungen, die Produktionsabläufe und Umweltverträglichkeit miteinander verbinden.

Über Kaufland

Kaufland betreibt bundesweit über 660 Filialen und beschäftigt rund 75.000 Mitarbeiter. Mit durchschnittlich 30.000 Artikeln bietet das Unternehmen ein großes Sortiment an Lebensmitteln, dabei liegt der Fokus auf den Frischeabteilungen Obst und Gemüse, Molkereiprodukten sowie Fleisch, Wurst, Käse und Fisch.

Ein wichtiger Bestandteil der Unternehmenspolitik ist, Verantwortung für Mensch und Umwelt zu übernehmen. Dabei achtet Kaufland besonders auf die nachhaltige Gestaltung des Sortiments. Das Unternehmen setzt sich für verantwortungsvolle Produktionsbedingungen, artgerechtere Haltungsbedingungen und den Erhalt natürlicher Lebensräume ein. Die Kunden haben eine große Auswahl an umweltfreundlichen sowie fair gehandelten Produkten, und auch für ökologische und regionale Landwirtschaft macht sich Kaufland stark.

Das Unternehmen ist Teil der Schwarz Gruppe, die zu den führenden Unternehmen im Lebensmitteleinzelhandel in Deutschland gehört. Kaufland hat seinen Sitz in Neckarsulm, Baden-Württemberg.

Download 

Unser Material zum Thema „Stiftung Warentest untersucht Pilze mit sehr hohem Vitamin-D-Gehalt” steht Ihnen hier zum Download zur Verfügung:

Hinweis: Verwendung von Bild- und Textmaterial

Das von uns zur Verfügung gestellte Bild- und Textmaterial darf ausschließlich für redaktionelle Zwecke verwendet werden. Bei der Verwendung des Bildmaterials ist im Fotonachweis © Kaufland zu nennen.