Milchshake-Becher ohne Deckel: Kaufland spart damit jährlich über acht Tonnen Plastik ein

Neckarsulm, 24. September 2019
Bewusster-Verpackt-Logo

Im März hat Kaufland die Plastikdeckel der Kaffeespezialitäten seiner Eigenmarke K-to go durch eine innovative Trinköffnung im Aluverschluss abgelöst. Anfang Oktober geht Kaufland noch einen Schritt weiter und nutzt diese einzigartige Lösung auch für alle Milchshakes der Marke K-to go. So spart der Lebensmittelhändler unternehmensweit jährlich rund weitere 8 Tonnen Kunststoff ein.

„Um den Kunststoffverbrauch zu reduzieren, prüfen wir laufend alternative Verpackungsmöglichkeiten bei unseren Eigenmarken-Produkten. Im stetigen Austausch mit Experten ergeben sich so neue Lösungen, wie zum Beispiel die integrierte Trinköffnung im Aluverschluss“, so Helena Gauerhof, Kaufland Eigenmarken-Einkauf. „Diese setzen wir auch bei unserem K-Bio-Mango-Lassi ein. Durch die Umsetzung dieser neuen Trinköffnung lassen sich kauflandweit über alle Produkte hinweg insgesamt über 55 Tonnen Plastik einsparen. Damit leisten wir einen Beitrag zu REset Plastic – der Plastikstrategie der Schwarz-Gruppe.“

Für die innovative Trinklid-Lösung bei den Kaffeemilchmischgetränken erhielt Kaufland im Mai eine Auszeichnung der Organisation PLMA (Private Label Manufacturers Association). Aufgrund der hohen Plastikeinsparung trägt die Verpackung zudem das Unternehmenslogo „Bewusster verpackt“.

Von den Verbrauchern erhält Kaufland durchweg positives Feedback für diese Maßnahme. Der Lebensmittelhändler arbeitet täglich daran, weitere Einsparungen vorzunehmen. Unter www.kaufland.de/plastik informiert das Unternehmen über seine Maßnahmen und gibt Verbrauchern Tipps, wie sie Plastik einsparen und bewusster einkaufen können.


Über Kaufland

Kaufland betreibt bundesweit rund 670 Filialen und beschäftigt rund 74.000 Mitarbeiter. Mit durchschnittlich 30.000 Artikeln bietet das Unternehmen ein großes Sortiment an Lebensmitteln und alles für den täglichen Bedarf. Dabei liegt der Fokus auf den Frischeabteilungen Obst und Gemüse, Molkereiprodukten sowie Fleisch, Wurst, Käse und Fisch.

Das Unternehmen ist Teil der Schwarz Gruppe, die zu den führenden Unternehmen im Lebensmitteleinzelhandel in Deutschland gehört. Kaufland hat seinen Sitz in Neckarsulm, Baden-Württemberg.

Weitere Informationen zu Kaufland sowie aktuelle Pressebilder finden Sie www.kaufland.de/presse.

Über REset Plastic

Kaufland ist Teil von REset Plastic, der Plastikstrategie der Schwarz Gruppe. Der ganzheitliche Ansatz reicht von der Vermeidung über Design, Recycling und Beseitigung bis hin zu Innovation und Aufklärung. Dadurch wird der Einsatz von Plastik reduziert, und Kreisläufe werden geschlossen.

Download

Unser Material zum Thema „Milchshake-Becher ohne Deckel: Kaufland spart damit jährlich über 8 Tonnen Plastik ein” steht Ihnen hier zum Download zur Verfügung:

Hinweis: Verwendung von Bild- und Textmaterial

Das von uns zur Verfügung gestellte Bild- und Textmaterial darf ausschließlich für redaktionelle Zwecke verwendet werden. Bei der Verwendung des Bildmaterials ist im Fotonachweis © Kaufland zu nennen.