Verantwortung ist anziehend – nachhaltige Kleidung bei Kaufland

Neckarsulm, 10. Januar 2020
Baumwollblüte auf Jeans

Der Lebensmittelhändler Kaufland setzt sich für die Gestaltung nachhaltiger Lieferketten von Textilien ein. Vom Anbau der Rohstoffe über den Einsatz umweltverträglicher Substanzen bei der Verarbeitung bis zur Einhaltung hoher sozialer Standards werden alle Bereiche mit in die Prozessgestaltung einbezogen. „Das schafft man nur, wenn alle Beteiligten auf Augenhöhe zusammenarbeiten“, sagt Johannes Mahrholdt, Geschäftsführer Einkauf Non Food bei Kaufland.

Rundum nachhaltiges Sortiment

Eine gerade herausgebrachte, nachhaltig gestaltete Sportkollektion aus recyceltem Kunststoff und die Zertifizierung sämtlicher Eigenmarken-Baumwollartikel nach dem Öko-GOTS–Standard (Global Organic Textile Standard) sowie dem neuen nachhaltigen Textilsiegel „Der Grüne Knopf“ machen das umfassend nachhaltige Textilsortiment bei Kaufland aus. Besonders viel Wert wird auf Transparenz und Fairness gelegt. „Deshalb haben wir in unseren Produktionsländern eigene Mitarbeiter vor Ort, die täglich zu den Lieferanten rausfahren. Und auch ich bin regelmäßig dort, um mir ein Bild machen zu können und die Bedingungen und die Menschen kennenzulernen. So findet ein viel besserer Wissensaustausch statt und wir können sichergehen, dass die Bedingungen wirklich eingehalten werden“, so Mahrholdt.

Dialogveranstaltung zu „Verantwortungsvollem Handeln im Handel“ in Berlin

Bereits im vergangenen Jahr hatte das Unternehmen im Rahmen seiner Dialogreihe zu den Themen „Haltungsbedingungen in der konventionellen Tierhaltung“ und „Nachhaltiger Pflanzenschutz“ diskutiert. Daran anknüpfend nutzt Kaufland den Jahresanfang nun direkt, um mit relevanten Stakeholdern aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft über die textile Lieferkette zu sprechen. Gemeinsam mit dem Verlag des Tagesspiegels hat das Unternehmen am kommenden Mittwoch, den 15. Januar 2020, eingeladen, um unter dem Titel „Verantwortungsvolles Handeln im Handel“ über transparente und nachhaltige Lieferketten zu diskutieren. Sprecher werden unter anderem Dr. Gerd Müller (Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung), Antje von Broock (Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland), Kathrin Krause (Verbraucherzentrale Bundesverband), Stefanie Sabet (Bundesvereinigung der Deutschen Ernährungsindustrie) und Johannes Mahrholdt  (Kaufland) sein.

 

Über Kaufland

Kaufland ist ein international tätiges Einzelhandelsunternehmen mit rund 1.300 Filialen und rund 132.000 Mitarbeitern in acht Ländern. Ob in Deutschland, Polen, Tschechien, Rumänien, der Slowakei, Bulgarien, Kroatien oder der Republik Moldau, überall steht Kaufland für hohe Qualität, große Auswahl, günstige Preise und einen einfachen Einkauf. Das Unternehmen bereitet aktuell seinen Markteintritt in Australien vor. Kaufland ist Teil der Schwarz Gruppe, die zu den führenden Unternehmen im Lebensmitteleinzelhandel in Deutschland und Europa gehört und hat seinen Sitz in Neckarsulm, Baden-Württemberg.

Kaufland übernimmt Verantwortung für Mensch, Tier und Umwelt. In den Zielen und Prozessen von Kaufland ist das Engagement im Bereich Nachhaltigkeit (CSR) tief verankert. So achtet das Unternehmen besonders auf die nachhaltige Gestaltung des Sortiments, dabei macht es sich für ökologische und regionale Landwirtschaft stark. Kaufland setzt sich für verantwortungsvolle und artgerechtere Produktions- und Haltungsbedingungen sowie den Erhalt natürlicher Lebensräume ein. Das umfangreiche Sortiment bietet den Kunden eine große Auswahl an umweltfreundlichen und fair gehandelten Produkten.

Weitere Informationen zu Kaufland sowie aktuelle Pressebilder finden Sie hier.

Download

Unser Material zum Thema „Nachhaltige Kleidung bei Kaufland” steht Ihnen hier zum Download zur Verfügung:

Hinweis: Verwendung von Bild- und Textmaterial

Das von uns zur Verfügung gestellte Bild- und Textmaterial darf ausschließlich für redaktionelle Zwecke verwendet werden. Bei der Verwendung des Bildmaterials ist im Fotonachweis © Kaufland zu nennen.