Kaufland ist Gründungsmitglied der Partnerschaft für Nachhaltigen Orangensaft (PANAO)

Neckarsulm, 04. Dezember 2020
Reife Orangen an einem grünen Strauch

Im Rahmen des 13. Deutschen Nachhaltigkeitstags wurde heute die Multi-Akteurs-Initiative „Partnerschaft für Nachhaltigen Orangensaft“ (PANAO) gegründet. Der Lebensmittelhändler Kaufland zählt zu den acht Gründungsmitgliedern, die sich das Ziel gesetzt haben, die Lebens- und Arbeitsbedingungen für die Arbeiter und Arbeiterinnen sowie die kleinbäuerlichen Produzenten und Produzentinnen in der Orangensaftlieferkette zu verbessern.

„Nur eine Branchenlösung mit der Beteiligung aller zentralen Akteure kann zu nachhaltigen Veränderungen führen. Deshalb sind wir von Anfang an dabei“, sagt Lena Munk, Geschäftsführerin Einkauf International bei Kaufland. Im ersten Schritt wird die Partnerschaft in den Dialog mit den Beteiligten der Lieferkette in Deutschland, der EU und Brasilien treten. In Anknüpfung an die laufende Entwicklungszusammenarbeit werden die erarbeiteten Ideen zur Verbesserung der Lieferkette dann auf Pilotplantagen in Brasilien umgesetzt. Ein deutlicher Fokus liegt hierbei auf der Realisierung existenzsichernder Löhne sowie besseren Arbeitsbedingungen. Langfristig soll der Anteil an nachhaltig produziertem Orangensaft im deutschen und europäischen Markt durch die Partnerschaft deutlich erhöht werden.

Weitere Gründungsmitglieder von PANAO sind das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ), der Fruchtsafthersteller Beckers Bester, die Christliche Initiative Romero, Fairtrade Deutschland, die REWE Group sowie das internationale Bildungswerk TIE und die Dienstleistungsgewerkschaft ver.di.

Weitere Informationen zur Partnerschaft für Nachhaltigen Orangensaft (PANAO) erhalten Sie auf www.panao.org

Weitere Informationen zu Kaufland sowie aktuelle Pressebilder finden Sie unter filiale.kaufland.de/presse sowie zu Kauflands Engagement unter filiale.kaufland.de/lieferkette