Tiergerechteres Geflügelfleisch-Sortiment wird ausgebaut

Neckarsulm, 8. März 2021
Freilandhühner

Kaufland wird den Anteil seiner Geflügel-Produkte mit Haltungsstufe 3 und 4 in den nächsten zwei Jahren verdoppeln. Bis Ende 2026 intensiviert das Unternehmen zudem sein Angebot der Produkte mit dem Label „Für Mehr Tierschutz“ des Deutschen Tierschutzbundes sowie Bio-zertifiziertes Geflügelfleisch. Die einheitliche Haltungsform-Kennzeichnung für Produkte aus der landwirtschaftlichen Nutztierhaltung gibt seit 2019 Verbrauchern eine klare Orientierung, die Unterschiede im Sortiment sind transparent und nachvollziehbar.

Kaufland sichert dem Deutschen Tierschutzbund die Umstellung des Sortiments zu und fördert damit eine tiergerechtere und nachhaltigere Fleischerzeugung. Damit bietet das Neckarsulmer Unternehmen auch eine verlässliche Perspektive für Landwirte, die an den Programmen der Haltungsformstufen 3 bzw. 4 teilnehmen oder beabsichtigen, dies künftig zu tun. Der Sortimentsausbau erfolgt in enger Abstimmung mit den Geflügelvermarktern.

„Es ist uns wichtig, dass wir als Lebensmitteleinzelhändler Verantwortung übernehmen. Die Ausweitung der Haltungsformstufen 3 und 4 bei Geflügelfleischprodukten ist ein bedeutender Schritt im Rahmen unserer Tierwohl-Strategie. Gleichzeitig ist es unser Bekenntnis zur Haltungsform-Kennzeichnung, die unseren Kundinnen und Kunden eine klare Orientierung gibt", sagt Stefan Rauschen, Geschäftsführer Einkauf Frische bei Kaufland.

Die Haltungsform-Kennzeichnung ist eine vierstufige Siegel-Klassifikation für tierische Erzeugnisse. Sie klassifiziert Tierwohl-Siegel und Programme entsprechend ihren Anforderungen an die Tierhalter und dem sich daraus ergebenden Tierwohl-Niveau. Verbraucher erhalten die Möglichkeit, Produkte aus verschiedenen Haltungsformstufen zu erkennen und zu erwerben.