Freiwillige Vorab-Tariferhöhung um drei Prozent bei Lidl und Kaufland

Neckarsulm, 28. Mai 2021
Frau mit Tasche auf der Schulter blickt nach rechts

Als Arbeitgeber im Einzelhandel legt die Schwarz Gruppe mit ihren Handelssparten großen Wert auf eine faire Vergütung. Vor dem Hintergrund der erschwerten Bedingungen im Lebensmitteleinzelhandel in den vergangenen Monaten ist es Lidl und Kaufland ein Anliegen, das Tarifentgelt bereits ab Juni 2021, vor Abschluss der aktuellen Tarifverhandlungen „Einzelhandel“, um drei Prozent zu erhöhen. Die Handelssparten gehen damit freiwillig in Vorleistung und zahlen weiterhin über Tarif. Sollte die ausstehende Entscheidung der Tarifpartner zur Erhöhung der Tariflöhne geringer ausfallen, werden Lidl und Kaufland darüber hinaus freiwillig den entsprechenden Differenzbetrag zu drei Prozent gewähren.

„Wir wollen unsere Mitarbeiter – gerade im Hinblick auf ihren außergewöhnlichen Einsatz – nicht länger auf eine Einigung der Tarifparteien warten lassen. Mit der freiwilligen tariflichen Erhöhung bringen wir unsere Wertschätzung zum Ausdruck und gehen zum wiederholten Male gerne in Vorleistung“, erklärt Klaus Gehrig, Komplementär der Schwarz Gruppe.


Download

Das Bild der Pressemitteilung steht Ihnen als Download zur Verfügung:

Hinweis: Verwendung von Bild- und Textmaterial

Das von uns zur Verfügung gestellte Bild- und Textmaterial darf ausschließlich für redaktionelle Zwecke verwendet werden. Bei der Verwendung des Bildmaterials ist im Fotonachweis © Kaufland zu nennen.