Kaufland spendet Preisgeld seiner Klapppaletten-Auszeichnung

Neckarsulm, 22. Dezember 2021
Erwachsenen- und Kinderhände halten ein Herz

Für seine selbst entwickelte klappbare Palette wurde Kaufland jüngst von der Berufsgenossenschaft ausgezeichnet. Das dazugehörige Preisgeld in Höhe von 5.000 Euro spendet das Unternehmen an den Ambulanten Kinderhospizdienst Neckar-Odenwald-Kreis. „Über den Preis „Die Goldene Hand 2021“ konnten wir uns bereits freuen. Nun möchten wir anderen eine kleine Freude bereiten“, sagt Matthias Kuhring, Bereichsleiter Supply Chain Management und Projektleiter Kaufland Klapp-Palette.  

Für Felizitas Zürn, erste Vorsitzende des Ambulanten Kinderhospizdienstes NOK, ist die Spende wie ein großes Weihnachtsgeschenk: „Mit dem Geld können wir ein Herzensprojekt weiter voranbringen: ein Ferienhaus in Waldkatzenbach, in dem wir unseren Familien Erholung bieten. Dank der großzügigen Kaufland-Spende kann die Renovierung des Ferienhäuschens abgeschlossen werden.“ Der Ambulante Kinderhospizdienst betreut und begleitet lebensverkürzend erkrankte Kinder und ihre Geschwister, aber auch Kinder, bei denen ein Elternteil schwer palliativ erkrank ist. Rund 20 ehrenamtliche Frauen und Männer sind im Landkreis im Einsatz. „Neben der psychischen Belastung ist oft auch die finanzielle Situation betroffener Familien angespannt, weil häufig nur ein Elternteil berufstätig sein kann. Mit Freizeitangeboten und unserem Ferienhaus verschaffen wir ihnen schöne Momente und damit Entlastung“ erklärt Zürn.  

Ein Video sowie weitere Informationen zur Kaufland Klapp-Palette finden Sie unter www.kaufland.de/klimaschutz


Hinweis: Verwendung von Bild- und Textmaterial

Das von uns zur Verfügung gestellte Bild- und Textmaterial darf ausschließlich für redaktionelle Zwecke verwendet werden. Bei der Verwendung des Bildmaterials ist im Fotonachweis © Kaufland zu nennen.