Chronik

Kennen Sie die Entwicklung unseres Unternehmens von seiner Gründung im Jahr 1930 bis heute? Begleiten Sie uns auf eine spannende Zeitreise zurück zu unseren Wurzeln.

Im Januar 1968 eröffnete Kaufland im schwäbischen Backnang seine erste Filiale, damit legte das Unternehmen den Grundstein für seine Erfolgsgeschichte. Heute ist Kaufland mit rund 1.300 Filialen und etwa 132.000 Mitarbeitern in sieben Ländern Europas vertreten.


Ob in Deutschland, Tschechien, der Slowakei, Kroatien, Polen, Rumänien oder Bulgarien, überall steht Kaufland für hohe Qualität, große Auswahl, günstige Preise und einen einfachen Einkauf.


Bundesweit betreibt Kaufland rund 670 Filialen und beschäftigt etwa 74.000 Mitarbeiter. Mit durchschnittlich 30.000 Artikeln bietet das Unternehmen ein umfangreiches Sortiment an Lebensmitteln und alles für den täglichen Bedarf. 


K-Bio Logo

Die Kunden können zwischen zahlreichen Markenartikeln sowie attraktiven Eigenmarken wählen. Kaufland zeichnet sich durch ein großes Angebot an regionalen Qualitätsprodukten aus. Das Sortiment umfasst eine Vielzahl an Artikeln, die einen Beitrag zum Schutz von Mensch und Umwelt leisten.

https://unternehmen.kaufland.de/unsere-verantwortung/machen-macht-den-unterschied.html


Für eine einfachen und bequemen Einkauf setzt Kaufland auf Digitalisierung - von der Planung über den Einkauf bis hin zum Bezahlvorgang. Das Unternehmen bietet seinen Kunden intelligente Lösungen wie eine Kunden-App, einen digitalen Pfandbon, digitale Obst- und Gemüse-Preisschilder, moderne Selbstbedienungskassen sowie kontaktloses und mobiles Bezahlen.


Einkaufen und gleichzeitig das Elektroauto laden, das ist bereits an über 100 Kaufland-Standorten möglich. Damit ist das Unternehmen Vorreiter beim Angebot von E-Ladestationen im Handel. Kaufland unterstützt die E-Mobilität als zukunftsweisende Entwicklung und treibt diese auch zukünftig voran. Bis Ende 2020 sind bundesweit weitere 100 Schnellladestationen geplant.

https://unternehmen.kaufland.de/presse/pressemitteilungen/pressemitteilungen-detail.y=2019.m=02.n=hundertste-schnellladestation-fuer-elektroautos.html



1994

Die ersten Kaufland-Backshops werden eröffnet.


1990

  • Expansion in die neuen Bundesländer.
  • In Meißen eröffnet der erste Sofortverkauf in einem Zelt.

1985

K-Purland Logo

Einführung unserer Fleisch-Eigenmarke Purland.


1984

Das erste „Kaufland“ SB-Warenhaus wird in Neckarsulm eröffnet.


1972

Die Unternehmenszentrale wird nach Neckarsulm verlegt.


1968

In Backnang eröffnet der erste Verbrauchermarkt unter dem Namen „Handelshof“.


1964

Startschuss für die heutigen Kaufland-Fleischbetriebe ist die Einrichtung der ersten Fleischabteilung im Handels- und Fruchthof in Heilbronn.


1960

Eröffnung des ersten Großhandels-Abhollagers unter der Firmierung Handels- und Fruchthof Heilbronn GmbH.


1930

Josef Schwarz führt seine Firma mit der A. Lidl & Comp. zur Lidl & Schwarz KG
zusammen. Sie handelt mit Kolonial-, Materialwaren sowie Südfrüchten und wird zu einer Großhandlung für Lebensmittel ausgebaut. Durch die Zerstörung im Krieg wird der Aufbau unterbrochen. Nach Kriegsende erfolgt der Wiederaufbau.