Nachhaltige Sortimentsgestaltung

Illustration: Zwei Männer ziehen einen Wagen mit Kaufland-Produkten

Ein wichtiger Bestandteil unserer Unternehmenspolitik ist, Verantwortung für unsere Umwelt zu übernehmen – was gerade vor dem Hintergrund von Klimawandel, Knappheit natürlicher Ressourcen und Verlust der Artenvielfalt wichtiger denn je ist.

Wir gestalten mit Weitsicht 

Als Einzelhandelsunternehmen achten wir dabei besonders auf die nachhaltige Gestaltung unseres Sortiments. So setzen wir uns zum Beispiel für verantwortungsvolle Produktionsbedingungen, artgerechtere Haltungsbedingungen und den Erhalt des Lebensraums Meer ein. Erfahren Sie mehr über Produkte, die zum Schutz von Mensch, Tier und Umwelt beitragen.

Mensch und Natur

Bio, Fairtrade und mehr

Bauer fährt auf Traktor über ein Feld (Illustration)

Mensch und Umwelt liegen uns am Herzen. Deswegen bieten wir Ihnen eine große Auswahl an umweltfreundlich produzierten sowie fair gehandelten Produkten. Und auch für biologische und regionale Landwirtschaft machen wir uns stark. Lesen Sie, wie wir zu mehr Umwelt- und Klimaschutz sowie gerechteren Handelsbeziehungen beitragen.  

Bio-Produkte

K-Bio Produkte mit Bio-Siegel und EU-Bio-Logo

Wir bieten Ihnen bis zu 1.200 Bio-Produkte quer durch alle Produktkategorien. Angefangen bei Obst und Gemüse über Milchprodukte, Getränke, Kaffee und Tee bis hin zu Konserven und Tiefkühlwaren. Darunter auch viele Produkte unserer Kaufland-Marke K-Bio.

Am deutschen Bio-Siegel und dem EU-Bio-Logo erkennen Sie, dass die Produkte gemäß den strengen Richtlinien der EG-Öko-Verordnung hergestellt und in regelmäßigen Abständen von unabhängigen, staatlich zugelassenen Kontrollstellen überprüft werden. 

Fairtrade-Kakaoprogramm

Schokoladenprodukte von K-Classic und K-Bio mit dem Fairtrade-Kakao-Programm-Siegel

Bei uns finden Sie Schokoladenprodukte von K-Classic und K-Bio mit dem Fairtrade-Kakaoprogramm-Siegel, deren Kakaoanteil aus Fairem Handel stammt. Dazu zählen unter anderem die Tafel-Schokolade, der Schokoladen-Aufstrich, diverse Müslis und Cookies.

Verbesserung der Lebens- und Arbeitsbedingungen

Das Fairtrade-Kakaoprogramm ermöglicht es Fairtrade-Produzenten, höhere Anteile ihrer Ernten zu Fairtrade-Bedingungen zu verkaufen. Mit dem Kauf der mit diesem Siegel ausgezeichneten Produkte tragen Sie aktiv zur Verbesserung der Lebens- und Arbeitsbedingungen der Kleinbauern sowie zu einer umweltverträglichen Produktion bei.

Mehr hierzu erfahren Sie auf der auf der Internetseite von Fairtrade:

Zu www.faitrade-deutschland.de

Produkte aus Fairem Handel

Das Fairtrade-Siegel garantiert die Einhaltung gerechter Arbeits-und Handelsbedingungen. Der Faire Handel unterstützt Produzenten in Afrika, Lateinamerika und Asien und setzt sich für bessere Lebens-und Arbeitsbedingungen sowie eine umweltschonende Produktion ein.

Wir bieten Ihnen ein breit gefächertes Sortiment an fair gehandelten Artikeln verschiedener Hersteller. Unser Angebot reicht von Kaffee- und Teespezialitäten über Kakao, Fruchtsäfte, Wein, Schokoladen, Brotaufstriche, Gebäck, Reis, Zucker und Bananen bis hin zu Blumen.

Zu www.fairtrade-deutschland.de

Lebensmittel ohne Gentechnik

Milch- und Fleischprodukten von K-Classic  mit dem grünen „Ohne GenTechnik“-Siegel

Da es keine Kennzeichnungspflicht für den Einsatz gentechnisch veränderter Futtermittel bei tierischen Erzeugnissen gibt, machen immer mehr Anbieter ihre gentechnikfreien Lebensmittel mit dem Siegel „Ohne GenTechnik“ kenntlich. Dieses wird im Auftrag des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) vergeben.  

Auch bei unseren Milch- und Fleischprodukten von K-Classic finden Sie immer mehr Artikel mit dem grünen „Ohne GenTechnik“-Siegel. Für diese Artikel werden weder in den Futtermitteln der Tiere, noch im Verarbeitungsprozess gentechnisch veränderte Bestandteile eingesetzt.

Nachhaltiges Waschen und Reinigen

Wasch- und Putzmittel mit Logo „Sustainable Cleaning“

Die Wasch-, Putz- und Reinigungsmittel unserer starken Kaufland-Marke K-Classic tragen das Logo „Sustainable Cleaning“ für nachhaltiges Waschen und Reinigen. Damit gehören wir zu den Unternehmen, die sich dazu verpflichtet haben, auf eine sichere und umweltfreundliche Herstellung ihrer Produkte zu achten.

Verantwortungsvolle Waldwirtschaft

Küchentücher und Buntstifte von k-Classic mit FSC®-Siegel

Wir bieten über 60 Artikel der starken Kaufland-Marke K-Classic mit FSC®-Siegel an, die unabhängig nach den strengen Richtlinien des Forest Stewardship Councils® zertifiziert sind. Dazu gehören unter anderem Servietten, Kaffeefilter, Hygieneprodukte wie Toilettenpapier oder Taschentücher sowie Grillkohle. Durch den Kauf von FSC®-zertifizierten Produkten fördern Sie weltweit verantwortungsvolle Waldwirtschaft.

Um natürliche Ressourcen zu schonen, stammen bei unseren Kaufland-Marken auch die Rohstoffe der Getränkekartons sowie weitere Verpackungen aus verantwortungsvoller Forstwirtschaft und tragen deshalb ebenfalls das FSC®-Siegel.

Zu www.fsc-deutschland.de 

Qualitätsprodukte aus der Heimat

Gites aus der Heimat: Kiste mit regionalem Gemüse

In unserem Sortiment bieten wir Ihnen eine große Auswahl an heimischen Produkten. Dazu gehören neben Obst und Gemüse zum Beispiel Molkereiprodukte, Wurstspezialitäten, Backwaren, Mineralwasser, Wein oder Bier. Unser Angebot variiert nach Region und Saison. Mit kurzen Transportwegen schonen wir so das Klima und stärken die Produzenten vor Ort.

Rainforest-Alliance zertifizierte Artikel

Kaffee-Milch-Mischgetränke von K-Classic

Wir bieten Artikel an, die Kaffee von Rainforest-Alliance-zertifizierten Farmen enthalten. Hierzu gehören beispielsweise Kaffee-Milch-Mischgetränke von K-Classic. Damit unterstützen wir den nachhaltigen Anbau von Kaffee.

Die Rainforest Alliance ist eine internationale gemeinnützige Organisation, die sich für den Erhalt der Artenvielfalt sowie für die Rechte und das Wohlergehen der Arbeiter, ihrer Familien und der lokalen Gemeinden in den Erzeugerländern einsetzt.

Zu www.rainforest-alliance.org

Umgang mit Palmöl

K-Classic Käse-Flips, Erdnuss-Flips und Chips

Bei zahlreichen Lebensmitteln und Produkten des täglichen Bedarfs wie Margarine, Schokolade, Fertiggerichten oder Kerzen kommt Palmöl beziehungsweise Palmkernöl als pflanzliches Fett zum Einsatz. Dieses stammt überwiegend aus Malaysia und Indonesien, wo Berichten von Umweltschutzorganisationen zufolge für die Erschließung neuer Plantagen für Ölpalmen teilweise Regenwaldflächen gerodet werden.

Mit der Abholzung von Regenwäldern sind sowohl regionale als auch globale Auswirkungen für Mensch und Umwelt verbunden. Wir nehmen uns dieser Thematik deshalb aktiv an und tragen mit verschiedenen Maßnahmen zu einem bewussteren Einsatz von Palmöl und einem verantwortungsvolleren Anbau von Ölpalmen bei. 

Schwerpunkt Kaufland-Marken

Der Fokus unserer Aktivitäten liegt im Bereich unserer Kaufland-Marken. Hier stehen wir in engem Austausch mit unseren Lieferanten. So haben wir durch Rezepturanpassungen den Palmölanteil betroffener Produkte reduziert oder wo möglich durch andere pflanzliche Fette wie beispielsweise Sonnenblumenöl ersetzt. Außerdem stellen wir bei Produkten unserer Kaufland-Marken, die noch Palmöl enthalten, auf zertifiziertes Palmöl aus verantwortungsvollem Ölpalmenanbau um. 

Produkte mit dem Blauen Engel

 Produkte mit dem Blauen Engel

In unseren Filialen bieten wir Ihnen zahlreiche Produkte, die mit dem Blauen Engel ausgezeichnet sind – darunter auch K-Classic-Artikel. Der Blaue Engel ist beispielsweise auf Hygienepapier und Schreibwaren aus Recyclingpapier sowie auf naturschonend produzierten Kaffeefiltern zu finden.

UTZ-zertifizierter Kakao

UTZ-zertifizierte Schokoladenprodukte von K-Classic

Wir unterstützen das Programm von UTZ. UTZ-zertifizierte Schokoladenprodukte von K-Classic tragen dazu bei, die Umweltverträglichkeit der Kakaoerzeugung sowie die wirtschaftlichen und sozialen Bedingungen in den Anbauländern zu verbessern.

So stellen wir sicher, dass der gesamte Bedarf an Kakao für die Herstellung unserer UTZ-zertifizierten Schokoladenprodukte aus garantiert nachhaltigem Anbau stammt. Durch die Unterstützung des Nachhaltigkeits-Programms tragen Süßwarenhersteller und Marken wie K-Classic zur Umstellung auf nachhaltigen Anbau bei.

Nachhaltigen Kakaoanbau fördern 

Die Mission von UTZ ist es, eine Welt zu schaffen, in der nachhaltige Kakaoproduktion die Norm ist. Dieser Prozess wird einerseits durch die Weiterbildung und Beratung von Kakaobauern in den Anbauländern und andererseits durch die Nachfrage nach zertifizierten Schokoladenprodukten in den Abnehmerländern vorangetrieben.

Durch die Entscheidung für UTZ-zertifizierte Produkte können auch Sie den nachhaltigen Kakaoanbau fördern und sich gemeinsam mit Industrie und Handel für eine verantwortungsvolle Rohstoffproduktion einsetzen.

Zu www.utz.org

Vegetarische und vegane Produkte

Vegetarische und vegane Produkte

Wir bieten Ihnen in allen Warengruppen eine große Auswahl an vegetarischen und veganen Produkten, zum Beispiel Fleisch-, Wurst- und Milchersatzprodukte sowie Aufstriche. Diese sind eine verantwortungsvolle und umweltfreundliche Alternative für Veganer, Vegetarier und Teilzeit-Vegetarier, aber auch für Allergiker und alle anderen Kundengruppen.


Tierwohl

Wir handeln zum Wohl der Tiere

Illustration: Henne und Hase

Tierschutz ist uns ein wichtiges Anliegen. Deshalb möchten wir aktiv das Tierwohl in der Nutztierhaltung verbessern und so eine verantwortungsvollere Herstellung von Produkten tierischen Ursprungs garantieren. Insbesondere wollen wir tierquälerische Haltungsbedingungen ausschließen, Tierwohlstandards flächendeckend verbessern sowie das Sortiment um Produkte aus artgerechteren Haltungsbedingungen ergänzen. Erfahren Sie, welche Anforderungen wir an Produkte tierischen Ursprungs stellen und welche Ansätze wir verfolgen, um unsere Ziele zu erreichen.

Unsere Richtlinie für Tierwohl

Mit unserer Richtlinie Tierwohl geben wir unseren Kunden und der Öffentlichkeit Einblick in unsere Anforderungen, die wir an die Produktion, den Einkauf und den Vertrieb von Produkten tierischen Ursprungs stellen und gemeinsam mit unseren Geschäftspartnern verfolgen. Mehr über unsere Richtlinie lesen Sie in folgendem PDF: 

Richtlinie Tierwohl (pdf)

Keine Pelzprodukte

Logo „Fur Free Retailer“

Wir sind Teilnehmer des Programms „Fur Free Retailer“. Damit verzichten wir in unserem gesamten Sortiment auf Produkte aus Naturpelz oder mit Pelzbesatz. Hierzu gehören beispielsweise diverse Textilien, Accessoires und Tierspielzeug. Die internationale Initiative zählt bereits mehr als 100 deutsche Hersteller und Händler zu ihren Mitgliedern. Das „Fur Free Retailer“ Programm wird in Deutschland seit 2012 durch die Stiftung für Tierschutz VIER PFOTEN vertreten.

Kein Lebendrupf, keine Stopfmast

Kennzeichnung „kein Lebendrupf keine Stopfmast“

Noch immer werden Gänse und Enten während der Mast lebendig gerupft oder bei der sogenannten Stopfmast zwangsernährt. Weil Tierschutz bei uns einen hohen Stellenwert einnimmt, setzen wir uns auch aktiv mit der Stopfmast und dem Lebendrupf bei Geflügel auseinander. Aus Tierschutzgründen bieten wir kein Enten- und Gänsefleisch an, bei dem die Tiere gestopft oder lebend gerupft wurden. Auf immer mehr Gänsefleischprodukten kennzeichnen wir dies zusätzlich mit dem Hinweis „kein Lebendrupf keine Stopfmast“ auf der Verpackung.

Hähnchenfleisch von FairMast

Siegel "Tierschutz-kontrolliert“ der Tierschutzorganisation VIER PFOTEN

Hähnchenfleisch-Artikel der Marke FairMast stammen aus extensiver Bodenhaltung. Sie tragen das Siegel "Tierschutz-kontrolliert“ der Tierschutzorganisation VIER PFOTEN. Die Hühner wachsen unter Bedingungen auf, die weit über die gesetzlichen Mindeststandards der konventionellen Intensivtierhaltung hinausgehen. Dazu gehören unter anderem mehr Platz und Auslauf sowie geringere Besatzdichten.

Die Hähnchenfleisch-Artikel mit dem "Tierschutz-kontrolliert“-Siegel erhalten Sie als Frischgeflügel sowie als Tiefkühlware in allen unseren Filialen. Damit bieten wir Ihnen eine weitere verantwortungsvolle Alternative zu Geflügel aus konventioneller Haltung.

Video zur Haltung von FairMast-Geflügel 

Ein Video über die Haltung von FairMast-Geflügel können Sie sich über folgenden Link anschauen:

Zu www.youtube.com 

Legehennen ohne gekürzten Schnabel

Kennzeichnung: Legehennen ohne gekürzten Schnabel

Wir bieten als tierfreundliche Alternative Eier von Freiland- und Bodenhaltungshühnern an, deren Schnäbel nicht gekürzt wurden. In der konventionellen Haltung werden die Schnäbel der Legehennen oft gekürzt, um Verletzungen durch Verhaltensstörungen wie Federrupfen und Kannibalismus zu vermeiden. Das Kürzen der Schnäbel ist laut Experten für die Küken schmerzhaft und tierschutzrechtlich stark umstritten.

Ziel: Verhaltensstörungen vorbeugen

Ziel der Haltungsform von Legehennen mit ungekürztem Schnabel ist es, Verhaltensstörungen von vornherein zu vermeiden oder zumindest zu verringern. Eine artgerechtere Haltung, die auf die Bedürfnisse der sensiblen Tiere abgestimmt ist, soll dies sicherstellen und das Kürzen der Schnäbel unnötig machen. Die Legehennen erhalten daher vielfältige Beschäftigungsmöglichkeiten, zum Beispiel selbständige Futtersuche oder eingestreutes Luzerneheu und Rapsstroh. Zur Befriedigung des Picktriebes gibt es Picksteine mit Mineralien. Die Tiere erhalten außerdem hochwertiges und lange sättigendes Futter. Die Eier stammen aus Legebetrieben in Sachsen-Anhalt und Niedersachsen.

Zu www.kwetterseierhof.de

Geflügel von Nature & Respect

Logo Nature & Respect

Damit Sie bei Geflügel auf Alternativen zu konventionell erzeugten Produkten zurückgreifen können, bieten wir in unseren Filialen ein stetig wachsendes Angebot an Erzeugnissen aus alternativen Haltungsformen an.

Bei Hähnchen führen wir die Marke Nature & Respect. Diese erhalten Sie als Tiefkühlware und je nach Region auch als Frischgeflügel. Bei Nature & Respect wird besonderes Augenmerk auf eine artgerechte Haltung gelegt. Die Hähnchen stammen vorwiegend von kleinen Familienbetrieben im Westen Frankreichs. Es handelt sich um langsam wachsende Rassen. Die Haltung der Tiere zeichnet sich durch überdurchschnittlich viel Platz pro Tier und einen großräumigen Auslauf im Freien aus. Von morgens bis zur Dunkelheit haben die Tiere Zugang zur Außenanlage, so dass sie in natürlicher Umgebung aufwachsen.

Das Futter ist rein pflanzlich und wird meist von den Betrieben selbst auf der Basis von garantiert gentechnikfreiem Getreide hergestellt. Die Transportwege zwischen Mastbetrieben und Schlachtereien werden aus Tierschutzgründen so kurz wie möglich gehalten. 

Initiative Tierwohl

Bauer mit Ferkel und Logo der Initiative Tierwohl

Wir unterstützen als Gründungsmitglied die Initiative Tierwohl. Erstmalig in Deutschland setzen sich in der Initiative Tierwohl Unternehmen und Verbände aus Landwirtschaft, Fleischwirtschaft und Lebensmitteleinzelhandel gemeinsam für eine tiergerechtere Fleischerzeugung ein. 

Ziel: Tierwohl in Nutztierhaltung ausbauen

Unter dem Motto „Gemeinsam verantwortlich handeln“ haben sich in der Initiative Tierwohl wichtige Partner der gesamten Wertschöpfungskette in der Schweinefleisch- und Geflügelfleischbranche in einem freiwilligen Aktionsbündnis zusammengeschlossen. Zusammen wollen wir das Tierwohl in der Nutztierhaltung in Deutschland Schritt für Schritt aktiv und flächendeckend ausbauen.

Zu www.initiative-tierwohl.de

Erklärvideos zur Initiative Tierwohl

In folgendem Video erfahren Sie anschaulich, wie die Initiative Tierwohl funktioniert:

Zu www.youtube.com

Was die Kennzeichnung zur Initiative bedeutet, erfahren Sie in diesem Video:

Zu www.youtube.com 

Kaninchen aus Bodenhaltung

Logo: Kaninchen aus Bodenhaltung

Wir führen sowohl bei Tiefkühl- als auch bei Frischware ausschließlich Kaninchenfleisch, das aus Bodenhaltung stammt. Dabei arbeiten wir mit verschiedenen Lieferanten zusammen. Da es für die Haltung von Mastkaninchen bis heute weder national noch europaweit rechtsverbindliche Mindestanforderungen gibt, haben wir bereits vor Jahren aktiv nach Alternativen zur konventionellen Käfighaltung gesucht.

Gemeinsam mit einem Lieferanten aus dem Landkreis Hohenlohe in Baden-Württemberg wurde 2009 ein Pilotprojekt gestartet, um die Bodenhaltung als artgerechtere Form der Kaninchenhaltung voranzutreiben. Heute bieten wir für Sie das Fleisch aus verantwortungsvoller Zucht deutschlandweit in unseren Filialen.

Verzicht auf Käfigeier

Kennzeichnung "Mit Eiern aus Bodenhaltung“

Unsere frischen Eiern beziehen wir ausschließlich aus Bio-, Freiland- und Bodenhaltung und verzichten grundsätzlich auf den Verkauf von Eiern aus Käfig- und Kleingruppenhaltung. Das gilt ebenfalls für gefärbte Eier, für die keine Kennzeichnungspflicht besteht sowie für Wachteleier.

Auch bei verarbeiteten Produkten unserer Eigenmarken wie Teig- und Backwaren ist uns die Verwendung von Eiern aus Boden- und Freilandhaltung sehr wichtig. Ausgewählte Artikel wie Frischeiwaffeln sind auf der Verpackung mit dem Logo „Mit Eiern aus Bodenhaltung“ gekennzeichnet. Für unser Engagement in Sachen Verzicht auf Käfighaltung wurden wir 2010, 2013 und 2015 mit dem Tierschutzpreis „Das Goldene Ei“ ausgezeichnet. 

Zu www.compassionlebensmittelwirtschaft.de

Internationale Selbstverpflichtung

In unseren internationalen Kaufland-Filialen möchten wir ebenfalls bei Frischeiern sowie bei verarbeiteten Produkten unserer Eigenmarken auf Eier aus Käfig- und Kleingruppenhaltung verzichten. Unser Ziel: die für Deutschland bereits seit Jahren geltende Selbstverpflichtung bis spätestens 2025 auch in den übrigen Ländern umsetzen. 


Schutz der Meere

Unser Beitrag für mehr Leben im Meer

Illustration: Mann sitzt in Nussschale auf Meer und fischt

Unsere Weltmeere sind durch Umweltverschmutzung und Fischerei gefährdet. Um den Lebensraum Meer zu erhalten und die weltweiten Fischbestände für kommende Generationen zu sichern, setzen wir uns für saubere Meere, bestandssichernde und umweltschonende Fischerei sowie ökologische Aquakulturen ein. Darüber hinaus wählen wir unsere Produkte mit Bedacht aus, fördern strenge Zertifizierungsrichtlinien und achten auf Information und Transparenz.

Fisch-Einkaufspolitik: Nachhaltiges Fischsortiment 

Unsere Fisch-Einkaufspolitik bildet die Grundlage für eine nachhaltige Gestaltung des Fischsortiments und die Förderung eines nachhaltigen Konsums auf Seiten unserer Kunden. Die Fisch-Einkaufspolitik findet beim gesamten Fischsortiment Anwendung, das von Feinkost über Konserven bis hin zu Tiefkühl- und Frischfisch reicht und erstreckt sich sowohl auf Marken- als auch auf Eigenmarkenprodukte. Unser Ziel: Wir wollen für vollständige Transparenz und Rückverfolgbarkeit sorgen. Durch gezielte Kommunikation und Bewerbung nachhaltiger Produkte forcieren wir außerdem den nachhaltigen Konsum.

Unsere Einkaufsrichtlinie Fisch (pdf) 

Fisch aus nachhaltiger Fischerei mit MSC-Siegel

Fischprodukte aus nachhaltigem Fischfang mit MSC-Siegel

Wir bauen unsere Palette an Fischprodukten aus nachhaltigem Fischfang mit MSC-Siegel ständig aus und kennzeichnen diese in unseren Märkten. Dazu zählen auch Produkte der starken Kaufland-Marke K-Classic wie beispielsweise Fischstäbchen oder Heringsfilets. Als unabhängige und gemeinnützige Organisation fördert der MSC weltweit nachhaltige Fischereipraktiken.

Zu www.msc.org

Fisch aus ökologischer Aquakultur mit Bio-Siegel

Fisch-und Meeresfrüchte aus umweltschonender Aquakultur

Mit der Fischzucht sind Probleme und Gefahren für die Ökosysteme in den Aufzuchtgebieten verbunden. Aquakultur kann daher nicht in jedem Fall als umweltschonender Ersatz für die klassische Fischerei gesehen werden. Eine verantwortungsvolle Alternative ist ökologisch betriebene Aquakultur. Diese erkennen Sie am Bio-Siegel. Das Bio-Siegel findet sich auf Fisch-und Meeresfrüchten aus umweltschonender, nachhaltiger Aquakultur. Wir führen beispielsweise Garnelen, Lachs und Forellen verschiedener Marken in Bio-Qualität.

Fisch aus verantwortungsvoller Zucht mit ASC-Siegel

Tilapia-Filets mit ASC-Siegel

Produkte mit ASC-Siegel erfüllen die Standards des Aquaculture Stewardship Council. Diese umfassen sowohl ökologische als auch soziale Aspekte und betreffen unter anderem den Einsatz von Futtermitteln und Medikamenten sowie die Arbeitsbedingungen in den Fischzuchtbetrieben. Als einer der ersten Einzelhändler bieten wir Ihnen seit Sommer 2012 ASC-zertifizierten Tilapia als Alternative zu Fisch aus konventioneller Zucht an. Inzwischen gibt es auch weitere ASC-zertifizierte Fischprodukte wie beispielsweise Pangasius.

Zu www.asc-aqua.org

Thunfisch aus delfinsicherer Fischerei mit dem SAFE-Siegel

Produkte, die Thunfisch enthalten und mit dem SAFE-Logo gekennzeichnet sind

Im K-Classic-Sortiment bieten wir Ihnen Artikel, die Thunfisch enthalten und mit dem SAFE-Logo gekennzeichnet sind. SAFE-Thunfisch stammt aus Fischereien, die delfinsicheren Thunfischfang betreiben und weitere konkrete Maßnahmen zur Reduzierung von Beifang ergreifen.

Darüber hinaus beziehen wir keinen Thunfisch aus Fischfang mittels Ringwadennetzen mit Lockbojen (fish aggregation devices, FAD), da bei dieser Fangmethode der Beifang sehr hoch ist. FADs sind künstliche, schwimmende Plattformen, die von den Fischereiflotten als Lockbojen auf der Meeresoberfläche ausgebracht werden.

Thunfische werden von den FADs instinktiv angezogen, aber auch Schildkröten und Haie, die im Schatten der treibenden Gegenstände Schutz suchen. Sie alle enden in den großen Ringwaden, die die Fischereiboote um die FADs herum ausbreiten und schließlich zusammenziehen. 

Zu www.delphinschutz.org

Fisch aus nachhaltigem Wildfang oder Aquakultur mit followfish-Kennzeichnung

followfish-Logo

Produkte mit followfish-Kennzeichnung kommen aus nachhaltigem Wildfang oder Aquakultur. So stammt beispielsweise Thunfisch von followfish aus traditioneller Angelruten-Fischerei, die zu den nachhaltigsten Fangmethoden für Thunfisch zählt. Über einen Tracking-Code auf der Verpackung lassen sich weitere Informationen wie die genaue Herkunft der Produkte nachvollziehen.

Zu www.followfish.de

Healthy Seas – vom Fischernetz zur Socke

Healthy Seas verarbeitet Fischernetze zu hochwertigen Textilien

Bei rund einem Zehntel des weltweiten Abfallaufkommens in den Weltmeeren handelt es sich um herrenlose Fischernetze. Diese so genannten Geisternetze treiben oft noch über Jahre hinweg durchs Wasser und gefährden Fische und andere Meeresbewohner, wie Delfine, Seevögel oder Meeresschildkröten. Dank der Healthy-Seas-Initiative werden die Netze geborgen und in einem innovativen Recyclingprozess zu ECONYL®-Garn verarbeitet, einem Rohstoff für hochwertige Produkte wie Socken und Co. Als Partner von Healthy Seas tragen wir aktiv dazu bei, die Meere zu schützen und für kommende Generationen zu erhalten.

Hochwertige Textilien

Zu den Hauptaktivitäten von Healthy Seas gehört die Bergung von Fischernetzen in der Adria und in der Nordsee durch ehrenamtliche Taucher. Die Initiative arbeitet außerdem zusammen mit Fischern und anderen Beteiligten an vorbeugenden Maßnahmen und sensibilisiert die Öffentlichkeit für die ökologischen Auswirkungen der Geisternetze.

Der Initiative ist es wichtig, die alten Fischernetze nicht vorrangig der Entsorgung, sondern einem Upcyclingprozess – der Aufbereitung zu hochwertigen Textilien – zuzuführen. Sie können durch den Kauf und das Tragen dieser Bekleidungsstücke die Ausweitung der Healthy-Seas-Aktivitäten in weitere Meeresgebiete voranbringen.

Zu www.healthyseas.org

Verzicht auf Mikroplastik

Zum Schutz der Umwelt, insbesondere der Meere, haben wir uns bereits 2013 entschieden, keine Mikroplastikpartikel in Kosmetik und Körperpflegeprodukten sowie Wasch- und Reinigungsmitteln der Eigenmarke zu verwenden. Dies haben wir in unserer „Selbstverpflichtung Mikroplastik”, die international für alle Kosmetik- und Körperpflegeprodukte sowie Wasch- und Reinigungsmittel der Kaufland-Eigenmarken gilt, festgehalten.

Zur Selbstverpflichtung Mikroplastik

Informiert einkaufen

Sie möchten sich mit dem Thema nachhaltige Fischerei vertraut machen? Wir haben noch einige weiterführende Links für Sie zusammengestellt. Lesen Sie zum Beispiel den Greenpeace-Ratgeber „Fisch – beliebt, aber bedroht“ oder den WWF-Einkaufsratgeber „Fische & Meeresfrüchte":